Erwin Stache (D) – Harmonie der nicht ganz reellen Töne